Mein erstes Buch – Gegensätze

Kurzbeschreibung

Ein Bilderbuch mit 40 liebevoll gezeichneten Bildern zum Anschauen und Durchblättern.

Mit diesem Buch können Sie Ihrem Kind Gegensätze anschaulich und einfach erklären. Paarweise sind auf den Bildern eine Eigenschaft oder eine Wechselbeziehung und dessen Gegenteil dargestellt. So kann Ihr Kind sowohl die jeweiligen Eigenschaften und Wechselbeziehungen und das Konzept von Gegensätzen kennenlernen als auch gleichzeitig seinen Wortschatz erweitern.

Jedes Bild hat eine Bildunterschrift, um das implizite Lernen von Buchstaben und Schrift zu unterstützen. Das Buch lässt sich gut bis zur Einschulung nutzen.

eBooks for Kids:
Der technologische Fortschritt und die Digitalisierung machen auch vor Ihren Kindern nicht halt. Wenn Sie versuchen Ihre Kinder davor abzuschirmen, ist ihr Interesse nur umso größer. Oder Sie geben nach und das Kind konsumiert Inhalte, die häufig nur für Erwachsene gedacht sind.
Stattdessen sollten Sie das Interesse Ihrer Kinder bezüglich digitaler Inhalte pädagogisch sinnvoll steuern, zum Beispiel mit elektronischen Büchern speziell für Kinder. Mit diesen können Sie Ihre Kinder schon frühzeitig und verantwortungsvoll an neue Medien und Technologien heranführen.
Natürlich sollten elektronische Bücher nicht die einzigen Medien und Lernwerkzeuge eines Kindes sein. Versuchen Sie Ihr Kind auf vielfältige Arten und mit verschiedenen Reizen zu stimulieren.

Einige Tipps zur Nutzung dieses eBooks:
Machen Sie die Lektüre des Buches zu einem gemeinsamen Erlebnis.
Blättern Sie das Buch zusammen mit Ihrem Kind durch. Zeigen Sie ihm dabei das Vor- und Rückwärtsblättern. Schnell wird es lernen wie es funktioniert und selber blättern wollen.
Auf jeder Doppelseite sind zwei Eigenschaften oder Wechselbeziehungen dargestellt, die gegensätzlich zueinander stehen. Erklären Sie dem Kind zuerst, was auf jedem der Bilder zu sehen ist, und erklären Sie ihm danach den Unterschied zwischen beiden Bildern. 
Gehen Sie auch auf Einzelheiten ein, die nicht direkt mit den Gegensätzen in Verbindung stehen; zum Beispiel: „Mit einem Nagel kann man ein Bild an der Wand aufhängen“. Das hilft dem Kind sein Interesse aufrecht zu halten und erleichtert ihm das Merken.
Stellen Sie Fragen, um das Kind aktiv an der Lektüre des Buches zu beteiligen. Oder fordern Sie es auf, ein bestimmtes Bild im Buch zu finden.
Wenn das Kind schon etwas älter ist, können Sie es auf die Bildunterschrift und einzelne Buchstaben hinweisen.

Lassen Sie aber weder sich selbst noch das Kind entmutigen, wenn Sie meinen das Kind lerne nicht rasch genug Lesen. Dafür ist weder dieses Buch gedacht, noch sind zumeist das Kind und die Eltern dafür vorbereitet. 
Versuchen Sie nicht das Lesen zu erzwingen. In der Schule wird es das Lesen noch früh genug erlernen. Dieses Buch ist lediglich als eine Unterstützung zu Beginn des Lesenlernens vorgesehen. 
Schulische Leistungen in der Vor- und Grundschule sagen nichts über den späteren Erfolg eines Kindes im Leben aus. Jedes Kind hat seine eigene Entwicklung und individuellen Talente und Neigungen. Bringen Sie dem Kind vielmehr die Freude am Lernen und an Neuem bei. Stärken Sie sein Selbstwertgefühl und die Fähigkeit sich zu konzentrieren und zu motivieren.

Comments are closed